Standpunkte

Fragmente aus Politik, Gesellschaft und Kultur

Schlagwort: Movies

Meine Top20 – Diese Filme aus dem Jahr 2018 sollte man gesehen haben

War 2018 ein gutes Jahr für den klassischen Kinofilm? Zumindest aus zwei Gründen darf daran gezweifelt werden: Zum einen konnten im letzten Jahr einige der lang erwarteten großen Blockbuster meine hohen Erwartungen nicht erfüllen (Black Panther, Red Sparrow, Venom), andere waren gar völlig missraten (Ready Player One, Jurassic World: Das gefallene Königreich, Deadpool 2). Zum anderen tritt insbesondere Netflix vermehrt als Co-Finanzier ursprünglich reiner Kinoproduktionen in Erscheinung. Deren Premiere läuft in einigen wenigen ausgesuchten Lichtspielhäusern, eine grundlegende Voraussetzungen, damit sie für die Oscars nominiert werden können. Der Großteil des Publikums sieht diese Filme dann jedoch exklusiv auf Netflix. Dies finde ich per se nicht negativ. Folglich haben es dieses Jahr mit The Ballad of Buster Scruggs und Alfonso Cuarons Roma auch zwei dieser von Netflix mitproduzieren Filme in meine Top20 geschafft. Doch das klassische – bisweilen natürlich auch stark romantisierte – Kinoerlebnis leidet darunter… Hier weiterlesen »

Hell or High Water – Little Brother, go get that Money!

Der Westen Texas‘: Hier mischt sich der Sand der Prärie mit sengenden Sonnenstrahlen und trockener Hitze. Männer haben noch Schnurrbärte und tragen Cowboyhüte. Bewaffnet ist hier ohnehin jeder, gilt Selbstjustiz doch als eine Art Kavaliersdelikt. Die von staubigen Highways zerteilte, karge Landschaft wechselt sich ab mit heruntergekommenen Siedlungen, deren Bewohner*innen schon vor langer Zeit verschwunden sind. Einige der verfallenen Häuser werden zwangsversteigert. Auf den Grundstücken rosten Autowracks vor sich hin – die Kamera fährt vorbei an verfallenen Wellblechhütten, die eher an einen Schrottplatz erinnern. Neben stillstehenden Ölfördertürmen versprechen riesige Werbetafeln billiges Geld: „In Debt? Easy Credit At Statewide Texas“. Doch etwas fehlt gänzlich: Die Stars-and-Stripes, die Flagge der Vereinigten Staaten, sind in keiner Einstellung zu sehen. Der amerikanische Traum hat es nicht hierhergeschafft und wird sich wahrscheinlich auch nie in diese Gegend verirren. An einer Wand steht geschrieben: „Three tours in Iraq but no bailout for people like us.“ Hier weiterlesen »

Jahresrückblick: Meine Filme des Jahres 2017

Siebzehn Wochen nach der Bundestagswahl hat Deutschland immer noch keine voll handlungsfähige Bundesregierung. Mit Blick auf die wohl komplizierten Sondierungsgespräche im neuen Jahr wird wohl auch noch einige Zeit ins Land gehen, bevor wir tatsächlich wissen, wohin die Reise geht. Ideale Gelegenheit also, einige der Filme nachzuholen, die man im Laufe des Jahres verpasst hat. Pünktlich zum Jahresende melde ich mich deswegen nach einer etwas längeren Auszeit mit meiner Top20-Liste der besten Filme des Jahres zurück. Ein bisschen erschreckend ist es ja schon, wenn ich an die Anzahl der Filme zurückdenke, die ich so gesehen habe… Hier weiterlesen »

2016: Mein filmischer Jahresrückblick

Nun neigt es sich dem Ende zu, dieses Jahr 2016. Der Brexit, die Wahl von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten, das Schauspiel um die österreichische Präsidentschaftswahl, die Affäre Böhmermann, die Diskussion um die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundesregierung und das Erstarken der AfD – in politischer Hinsicht war 2016 ein turbulentes Jahr. Das war für mich unter anderem Anlass genug, öfter ins Kino zu gehen. Auch um zumindest zeitweise der bitteren Realität zu entkommen. Welche Filme sollte man 2016 gesehen haben? Was waren die filmischen Highlights des Jahres 2016? Hier weiterlesen »

© 2019 Standpunkte

Theme von Anders NorénHoch ↑