Über dieses Blog…

Wer?

Mein Name ist Matthias Elbert und ich wohne im Süden Münchens. Als Politikwissenschaftler liegt mein spezielles Interesse in der Politikfeldanalyse sowie der Bewertung politischer Organisationsstrukturen und Prozesse auf nationaler und internationaler Ebene. Jenseits politischer Sachverhalte begeistere ich mich für Sport, Musik sowie Literatur und bin großer Film- und Serienliebhaber. Außerdem schlägt mein Herz seit der Kindheit für den FC Bayern München.

Interessierte Leser finden unter folgenden Links meinen Lebenslauf (deutsche Version | english version).

Was?

Politische Fragestellungen haben sowohl auf internationaler wie auch auf nationaler Ebene im Zuge der gesellschaftlichen Denationalisierung1)ZÜRN, Michael (1998): Regieren jenseits des Nationalstaats. Globalisierung und Denationalisierung als Chance, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main. und durch die daraus folgende politische Fragmentierung an Komplexität gewonnen. In dieser postnationalen Konstellation2)HABERMAS, Jürgen (1998): Die postnationale Konstellation. Politische Essays, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main. mag eine Betrachtung politischer Probleme im Sinne einer Schwarz-Weiß-Symbolik in einigen Fällen eine oberflächliche Erklärung liefern und zugleich mediale Aufmerksamkeit garantieren. Für eine erforderliche ganzheitliche Analyse des entsprechenden Problemfelds ist diese dualistische Betrachtung jedoch oftmals zu unterkomplex. Hier setzt dieses Blog an. Das vorrangige Anliegen von Standpunkte – Fragmente aus Politik, Kultur und Gesellschaft ist es, politische Prozesse aus einer rationalen, realistischen und differenzierten Perspektive zu betrachten und somit den Leser bei der politischen Meinungs- und Willensbildung zu unterstützen.

Doch niemand kann sich 24/7 ausschließlich mit politischen, rechtlichen oder ökonomischen Inhalten beschäftigen, aus diesem Grund ist dies auch nicht allein ein Politblog. Wie schon erwähnt begeistere ich mich zudem für Nerdkram wie Bücher, Filme und Serien. Mich faszinieren gute Geschichten, insbesondere wenn sie die unterschiedlichen Facetten eines Charakters, dessen innere Konflikte und die Entscheidung zwischen Gut und Böse thematisieren. Dabei ist es ganz egal, ob sie in Westeros, in den OuterRim-Territorien, in einem Restaurant am Ende des Universiums, im Gasthaus „Zum Goldenen Stör“ in Novigrad oder in Albuquerque, NM spielen. Dementsprechend werde ich hier von Zeit zu Zeit auch kulturelle Beiträge veröffentlichen – etwa die Rezension einer spannenden Buchentdeckung oder den Review einer neuen TV-Serie.

Wie?

Per definitionem zeichnet sich eine pluralistische Gesellschaft durch ein heterogenes Meinungsspektrum aus. Jedes Individuum ist durch persönliche Erfahrungen, Werte und Normen geprägt und bildet sich auf Grundlage dieser eine eigene Meinung. Daraus bilden sich Thesen, daraufhin Antithesen und idealerweise schließlich Synthesen – der dialektische Kern unserer deliberativen Demokratie.

Die in unregelmäßigen Abständen auf diesem Blog veröffentlichten Beiträge haben daher nicht den Anspruch, die universelle Wahrheit zu repräsentieren. Wie zuvorderst schon erwähnt, stehen sie stattdessen für meinen Versuch aktuelle politische, soziale und kulturelle Phänomene aus einem rationalen und differenzierten Blickwinkel zu erklären. Daher kann es gar nicht anders sein, als dass der eine oder andere Leser eine zu meiner Meinung divergente Position bezieht. Wem es also in den Fingern juckt – unter jedem Beitrag existiert die obligatorische Kommentarfunktion. Mein Ziel ist es, dieses Blog langfristig zu einer Plattform für politische Diskussionen zu entwickeln. Deshalb freue ich mich auf Feedback und Anregungen jedweder Art.

Und jetzt?

Lest – und teilt mir Eure Meinung mit.

Referenzen   [ + ]

1. ZÜRN, Michael (1998): Regieren jenseits des Nationalstaats. Globalisierung und Denationalisierung als Chance, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main.
2. HABERMAS, Jürgen (1998): Die postnationale Konstellation. Politische Essays, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main.

2 comments

  1. Hallo Matthias,

    dein Blog ist interessant und informativ, weiter so! Auch optisch ansprechend gestaltet. Schau doch auch mal hier vorbei:
    lecitare.tumblr.com und lecitareplus.tumblr.com

    Nur so zum Spass:)

    Beste Grüße

    Mama

Kommentar verfassen